Fritz Berger war schon als Schüler ein hinterhältiges Schwein. Bei Schneeballschlachten baute er als einziger Junge auf dem Schulhof Steine in seine Schneebälle ein. Auch Jahrzehnte später, nunmehr fungiert er als Chef des Verfassungsschutzes in Norddeutschland, hat sich sein Charakter nicht grundlegend geändert. Verärgert über einige ehemalige Mitschüler, die ihn bei einem Klassentreffen mit alten Geschichten gängeln, befiehlt er, diese massiv unter Druck zu setzen. Doch die Aktion seiner Handlanger gerät außer Kontrolle. Es gibt Tote. Alles muss vertuscht werden. Zur Ablenkung geht Berger die Akten einiger BewerberInnen durch. Ihm fällt sofort Béatrice de Bayonne ins Auge, eine atemberaubend schöne, aber auch etwas eigenwillige Baskin, die während der Wirtschaftskrise eine Stelle in Deutschland sucht. Er lädt die junge Frau spontan zum Vorstellungsgespräch ein. Noch ahnt keiner von beiden, dass Berger damit gerade einen Kampf auf Leben und Tod eröffnet hat.

Erscheint am 22.05.2020.

Lyonel Athen

Lyonel Athen hat sich nach einer Romanfigur von Urs Freinsheimer benannt, einem anderen Krimi-Autor bei bookshouse. Lyonel hat in Hamburg, München und Amerika gearbeitet und wohnt nun in einem Winzerort in der Rhein-Neckar-Region. „Baskie“ ist der erste Roman seiner Reihe um ein junges Paar, das unfreiwillig in allerhand Abenteuer gerät. Der zweite Band, „Mick“, ist in Arbeit.

Autorenseite